• Sonderprogramm zu Buddhas Geburtstag von KBS World Radio 《Ein Tag im Tempel》

    more


  • Was ist Templestay? Templestay bedeutet „in einem Tempel verweilen“.
    Weshalb möchte man in einem Tempel verweilen?
    Koreanische Tempel befinden sich zumeist an einem ruhigen Ort in der Natur.
    Dort kann man für eine Weile aus dem Alltag fliehen, Ballast abwerfen und einen Einblick in den Alltag der Mönche erhalten.
    In Tempeln kann man beim Meditieren zur inneren Einkehr finden und sich bei 108 Verbeugungen vor Buddha von seiner körperlichen Erschöpfung befreien.
    Wenn die Dunkelheit hereinbricht, kann man sich mit den Mönchen, die lange Zeit meditiert haben, unterhalten und ihnen seine Sorgen anvertrauen.



    Ein Aufenthalt im Tempel ist verbunden mit dem Genuss von schlichter gesunder Tempelküche und dem Kennenlernen der traditionellen Tempelkultur.
    Dabei wird man langsam vertraut mit der geistigen Welt des Buddhismus.
    Bei Spaziergängen in der Natur, die den Tempel umgibt, wird der Stress, der sich durch das hektische Leben in der Stadt angesammelt hat, abgebaut.
    Templestay ist der Weg zurück zur Gesundheit und zum Müßiggang.
    Ein Aufenthalt im Tempel dient immer mehr modernen Menschen als ein Mittel für die seelische und körperliche Heilung.



    Anlässlich Buddhas Geburtstag 2014 begleiten wir Koreaner und Ausländer, die an einem Templestay-Programm in einem traditionellen Tempel teilnehmen.