• Bericht 18. KBS Hretreffen 28. Mai 2016


  • Das 18. KBS Hörertreffen fand am 28. Mai 2016 wieder einmal in der Mainzer Rediut in Mainz-Kastel statt.
    Der Deutsch-Koreanische Freundeskreis Mainz e.V und das Organisationteam der KBS Hörer Siegbert Gerhard, Michael Bethge, Peter Boeck und Lutz Winkler luden alle KBS Hörerfreunde zu diesem Treffen ein.
    Um 11:00 Uhr sollte es los gehen. Die KBS Hörerinnen und Hörer strömten in die Reduit und neben vielen bekannten Gesichtern gab es auch einige KBS Hörer, die das erste Mal am Hörertreffen teilnahmen. Insgesamt konnten wir wieder einmal 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen. Einige hatten eine sehr lange Anreise von mehreren hundert Kilometern auf sich genommen.
    Für uns ist dies ein Zeichen, dass das Treffen ein wichtiger Meilenstein im Hörerjahr und in dem Zusammenhalt der KBS Hörerinnen und Hörer ist.
    Das Treffen begann mit den Telefoninterviews: Lee Bum-Sook und Anne Stern-Ko riefen aus Seoul an - zu einem kurzen Interview - daraus wurden 60 Minuten, denn viele Hörerfreunde wollten ein Interview geben.



    So begann das offizielle Treffen gegen 11:30 Uhr mit einer Vorstellungsrunde, denn es gab auch neue Gesichter: Frank Dombrowski mit seiner Frau aus Berlin, Hendrik Leuker aus Bamberg, Christian Laubach aus Marburg und Bela Bode aus Glashütten seien dieser Stelle genannt.



    Siegbert Gerhard und Lutz Winkler stellte danach kurz das Programm vor: einige Punkte sollten es sein und viel Zeit zum Reden und zum Austausch sollten bleiben. Gegen 12:10 Uhr schallte das Signal aus der Küche: das Essen ist fertig!
    Wie jedes Jahr: frisch gekocht und ohne Zusatzstoffe: Leckere koreanische Küche: Mit Bulgogi, Glasnudeln und Kimchi verwöhnte uns der Koch Robert mit den fleißigen Helferinnen, denen an dieser Stelle wieder einmal Dank gesagt werden soll. Wir wissen, dass das nicht selbstverständlich ist.



    Nach dem Mittagessen starteten wir mit dem obligatorischen Gruppenfoto - gefolgt von einer Sammlung von interessanten und aufschlussreichen Vorträgen und Diskussionen.



    So wurde überlegt, welche Beiträge sich die Hörer vom anwesenden KBS Monitor Thomas Schneider wünschen. Thomas hat einige Anregungen mitgenommen - und wir dürfen auf seine Rubrik in der Hörerecke in den kommenden Monaten gespannt sein.
    Monitor Andreas Niederdeppe zeigte sehr interessante Bilder von seiner letzten Koreareise - zwischen Kunst, Medizin und modernen Bauten in Seoul.



    KBS unterstützt die Hörertreffen immer wieder durch kleine Geschenke, die wir auch gern an die Teilnehmer weiter gereicht haben.



    Im Anschluss trug Andreas Pawelczyk in wieder lockerer Form interessante Fakten und Daten aus Korea vor und bezog damit auch lebhaft die Teilnehmer mit ein. So kamen wieder einmal viele Geschichten und interessante Neuigkeiten aus und über Korea zusammen.
    Peter Boeck berichtete über seine DX Erfahrungen auf der Insel Indonesien. Wenn wir den Namen Peter Boeck im Hörerbriefkasten hören, so ist als Standort nicht immer Deutschland, sondern immer öfters Indonesien. Seine Erfahrungen mit diesem ungewöhnlichen DX Standort fesselten viele Teilnehmer.



    Zwischendurch gab es natürlich Kaffe und Kuchen von den mitgebrachten Kuchenspenderinnen.
    Michael Bethge berichtete über die Aktivitäten des WWDXC (World Wide DX Club), der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiert.
    Siegbert Gerhard zeigte dann noch einmal die Geschichte von KBS auf. Interessant waren dabei die Gründungen der unterschiedlichen Sprachabteilungen und die Wandlung der Übertragungswege.
    KBS wurde als Sender bewertet, der sehr viel Wert auf den Kontakt zu den Hörerinnen und Hörern legt. Natürlich hat jeder Hörer seine eigenen Lieblingssendungen - insgesamt kommt das Programm aber sehr gut an.
    Wiederum eingehend betrachtet wurde die Monitortätigkeit bei KBS - die anwesenden KBS Monitore berichteten über ihre Erfahrungen und die Erwartung von KBS.
    Gegen 18:00 Uhr endete das Treffen - wieder mit der Zusicherung, dass es auch im Jahr 2017 ein Hörertreffen geben soll. Ein Termin dazu wird derzeit noch abgestimmt und rechtzeitig bekannt gegeben.
    Das Treffen wurde auch bestimmt von den Gedanken an Ludwig Straus-Kim, den Initiator des Mainzer Hörertreffens.
    Unser Dank gilt den Gastgebern: dem Deutsch-Koreanischen Freundeskreis e.V. und den Hörerinnen und Hören, die dieses Treffen mit ihren Vorträgen bereicherten.
    Allen ein Komapsumnida !
    Das KBS -Höherer Organisationsteam
    Micheal Betghe, Peter Boeck, Siegbert Gerhard und Lutz Winkler