• Bibimbap: Gegensatz und Harmonie in einem

    Jeonju

    more


  • Bibimbap gehört zu den repräsentativen Gerichten Koreas. Wann die Koreaner zum ersten Mal verschiedene Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischten, darüber gibt es keine Aufzeichnungen. Sicher ist nur, dass die Koreaner heute ihr Bibimbap lieben. Je nach Region und Jahreszeit können dabei die Zutaten dieses vielfältigen Gerichts variieren.



    Bei Bibimbap handelt es sich um ein unverwechselbar koreanisches Gericht. Dafür werden in einer Schüssel Reis, Gemüse, Fleisch und Gewürze angeordnet. Ganz wichtig dabei: Die Zutaten werden nicht vermengt, sondern jede hat ihren eigenen Platz in der Schüssel. Erst auf dem Tisch wird das Gericht verrührt. So unterschiedlich die Zutaten auch sind, zusammen ergeben sie eine harmonische Geschmackssymphonie.



    Das Konzept von Bibimbap spiegelt sich auch in den Kunstwerken des verstorbenen koreanischen Künstlers Nam June Paik wider. So verglich der „Vater der Videokunst“ oft seine Kunst mit dem nationalen Klassiker: „In einem Gefäß treffen Ost und West aufeinander, doch durch Gegensatz und Harmonie entsteht etwas Neues.“



    Anlässlich der Kampagne „Visit Korea Year 2016-1018“ und der Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang möchten wir Sie nun auf eine kulinarische Reise in die vielfältige Welt dieses beliebten koreanischen Nationalgerichts einladen.