• Bericht von Birgit Denker und Siegbert Gerhard

  • Bericht vom KBS-WR-Hörertreffen in Mainz-Kastel
    Von Birgit Denker und Siegbert Gerhard, Frankfurt am Main


    Nach drei Jahren Pause fand am 24.05.2014 wieder ein KBS-WR-Hörertreffen in den Vereinsräumen des Deutsch-Koreanischen Freundeskreises Mainz (DKFM) in der Reduit zu Mainz-Kastel statt. Initiator Ludwig Strauss-Kim hatte sich mit seiner Frau Kim Woo-Za vom südkoreanischen (deutschen Dorf) Namhae aufge-macht, um Freunde in Mainz wiederzusehen. Aller Neuanfang ist schwer, dennoch fanden 17 Teilnehmer den Weg in die wunderschön am Rhein gelegene Reduit.



    Pünktlich gegen 12:00 MESZ kommt der Anruf von Anne Stern-Ko, die sich hörbar freut, nach so langer Zeit wieder mit Teilnehmern des Hörertreffens zu plaudern. Anne produzierte live mit, denn abends gab es die Telefonate schon in der KBS-WR-Hörerecke zu hören. Bester Empfang um 20:00 UTC auf 3955 kHz.

    Ludwig Strauss-Kim eröffnete das Treffen mit den Grüßen von KBS-WR und freute sich, als Geschenke von KBS an die Teilnehmer filigrane Tücher, einige Jubiläumswimpel und Süßigkeiten zu verteilen. Kim Woo-Za demonstrierte gekonnt, was man mit den Tüchern machen könnte. Ich habe zwei davon als Tischläufer auf unserem Esstisch platziert, so werden wir jeden Tag an das Mainzer KBS-WR-Hörertreffen erinnert.



    Michael Tassler informierte ausführlich über die Gründe, warum die Hörertreffen nicht im gewohnten Um-fang fortgesetzt werden konnten. Dem DKFM droht die Überalterung, nur wenige bringen sich noch aktiv ein. Man will dennoch die Tradition der Hörertreffen mit Unterstützung aus dem Teilnehmerkreis fortsetzen. War früher das leckere koreanische Essen ein Anziehungspunkt, so musste es diesmal leider entfallen. Wer hätte es auch auf die Schnelle zubereiten sollen? Für 2015 soll ein Anbieter für leckere koreanische Kost sorgen. Hungern und Dursten musste keiner, Thekenchef Robert und Woo-Za hatten neben besten Weinen auch Kaffee und Kuchen sowie Wurstbrote parat.

    Die Programme von KBS-WR wurden sehr lobend diskutiert. Der Empfang über Woofferton 3955 kHz ist bestens, über Kostinbrod bei Sofia, Bulgarien, dagegen meist nur durchschnittlich. Alle Teilnehmer finden es klasse, dass KBS-WR neben dem Internetangebot der analogen Kurzwelle treu bleibt.

    Die meisten Teilnehmer sind schon 30 bis 50 Jahre aktive Kurzwellenhörer. Kurzwellenfeeling, direkter Kontakt und weltweite Informationen bedeuten für sie Meilensteine im Hobby des Rundfunkfernempfanges.



    Wir erinnern uns noch gerne an unsere erste Teilnahme am Mainzer Hörertreffen 1997: Alle Plätze waren schon belegt. Wo also sitzen? Wir (Birgit Denker; Siegbert Gerhard; Peter Boeck) wurden freundlichst von Ludwig begrüßt und durften am runden Vorstandstisch sitzen. Die freundliche Atmosphäre, die schmuckvol-len Vereinsräume, das leckere koreanische Mittagessen, tolle Folklorevorführungen, Trommelklänge, bunte Gewänder, Traditionen und vieles mehr haben uns immer wieder begeistert und nach Mainz gelockt.



    Günter Rawe aus Tübingen hat alle Mainzer KBS-Hörertreffen besucht und freute sich mit seiner Frau Ingrid sehr, dass es nun in Mainz-Kastel weitergehen soll. Erik Öffinger aus Lauenburg war schon um 04:30 MESZ auf die Bahn gegangen, um in Mainz teilzunehmen. Manfred Lietzmann aus Schwäbisch Gmünd hätte sich mehr Teilnehmer gewünscht. KBS-WR-Monitor Lutz Winkler aus Schmitten bringt sich aktiv ein und wird einen Bericht zum Hörertreffen bringen. Michael Bethge aus Bad Homburg und Siegbert Gerhard aus Frank-furt am Main sagen Ihre Unterstützung zu künftigen Hörertreffen zu. Wir alle würden uns freuen, Thomas Schneider aus Freiburg wieder mit ins KBS-Boot der Hörertreffen nehmen zu können.

    Birgit Denker: Ich bin auch bereit, mich selbst mit einzubringen. Kuchen backen, Geschirr spülen oder ande-re Sachen, weil „zwei Hände mehr kann man immer gebrauchen“.



    Künftige Hörertreffen müssten breiter angekündigt sein und insbesondere auf der KBS Homepage Raum finden. Bilder und Berichte vom diesjährigen Treffen sollten dort hochgeladen werden.

    Vielen herzlichen Dank den Freunden vom Deutsch-Koreanischen Freundeskreises Mainz. Ein kleines, aber umso feineres KBS-WR-Hörertreffen in Mainz-Kastel klingt gegen 18:00 MESZ aus. Es hat viel Spass ge-macht, am Treffen teilzunehmen. Auf ein Neues im Jahre 2015!



    © Birgit Denker und Siegbert Gerhard