Forscher entwickeln Technologie zur Kontrolle von Tierverhalten

erstellt: 2013-04-12 10:45:36 aktualisiert: 2013-04-12 16:52:38

Eine Gruppe von südkoreanischen Forschern hat nach eigenen Angaben eine Technologie entwickelt, durch die sich Aktionen und Gefühle von Tieren kontrollieren lassen.

Das Team um den Wissenschaftler Kim Tae-il von der Sungkyunkwan-Universität teilte mit, man habe kleine optoelektronische Geräte in das Gehirn einer Maus eingepflanzt und dadurch die Aktionen der Maus kontrollieren können.

Man habe durch das Verfahren den Teil des Hirns stimulieren können, in dem Dopamin - ein wichtiger Neurotransmitter - vorkomme. Die Maus sei dazu gebracht worden, an einer bestimmten Stelle stehen zu bleiben.

Das Forschungsteam äußerte die Hoffnung, die neue Technologie bei der Behandlung unheilbarer Krankheiten, wie etwa Alzheimer oder Epilepsie, anwenden zu können.

Die Forschungsergebnisse wurden am Freitag in dem Journal "Science" veröffentlicht.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>