Kein großer Schaden wegen Ransomware-Angriff in Südkorea

erstellt: 2017-05-16 08:30:06 aktualisiert: 2017-05-16 11:45:47

Kein großer Schaden wegen Ransomware-Angriff in Südkorea

In Südkorea ist kein enormer Schaden wegen des weltweiten Ransomware-Angriffs gemeldet worden.

Jedoch waren mehrere Computer davon betroffen, die ein altes Betriebssystem nutzen oder nicht aktualisiert wurden.

In 50 Kinos der Kinokette CGV tauchte auf Bildschirmen oder Anzeigetafeln die Forderung von Hackern nach Geld auf. Computer in einigen Kliniken wurden vom Erpressungstrojaner angegriffen.

Das Sicherheitsunternehmen AhnLab geht davon aus, dass fast 200 Computer mit dem Erpresservirus infiziert wurden.

Die Koreanische Behörde für Internet und Sicherheit teilte mit, dass etwa zehn einheimische Unternehmen vermutlich vom Ransomware-Angriff betroffen seien.

Die Ransomware WannaCry greift lediglich alte Betriebssysteme wie Windows XP oder nicht aktualisierte Computer an. Daher ist es geboten, das Computerbetriebssystem und das Antivirusprogramm regelmäßig zu aktualisieren.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>