Knochenstück von Opfer von Sewol-Untergang identifiziertVideo

erstellt: 2017-05-18 13:47:17 aktualisiert: 2017-05-19 09:34:17

Ein am Unglücksort der Fähre Sewol gefundenes Knochenstück ist einem vermissten Lehrer zugeordnet worden.

Das Knochenstück war am 5. Mai nahe der Insel Jindo gefunden worden, wo die Fähre im April vor drei Jahren gesunken war. Mittels DNA-Analysen durch den Nationalen Forensischen Dienst und die Oberste Staatsanwaltschaft wurde bestätigt, dass das Knochenfragment vom Lehrer Ko Chang-seok von der Danwon Oberschule stammt. Er ist einer der neun Passagiere, deren Leichname bisher nicht geborgen wurden.

Ursprünglich war erwartet worden, dass etwa ein Monat bis zur Identifizierung gebraucht würde.

Es konnte bisher nicht festgestellt werden, ob nur ein Knochenstück aus dem Wrack nach außen gelangte oder mehrere Stücke. Bei der Suchaktion im Meer wurde bisher kein weiteres Knochenstück entdeckt.

Demgegenüber wurden innerhalb der geborgenen Fähre seit 10. Mai mehrere Knochenfragmente gefunden, die derzeit DNA-Analysen unterzogen werden.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>