Verteidigungsministerium will zügig Ersatzdienst gesetzlich festlegen

erstellt: 2018-06-29 08:42:35 aktualisiert: 2018-06-29 16:19:38

Verteidigungsministerium will zügig Ersatzdienst gesetzlich festlegen

Das Verteidigungsministerium will nach eigenen Angaben möglichst schnell den Ersatzdienst institutionalisieren.

Anlass ist die Entscheidung des Verfassungsgerichts am Donnerstag, dass ein Wehrersatzdienst gesetzlich festgelegt werden muss.

Das Verteidigungsministerium arbeitete im Jahr 2007 einen eigenen Plan für den Ersatzdienst für Wehrdienstverweigerer aus Gewissensgründen aus. Als Orte des Ersatzdienstes wurden spezielle Kliniken wie Rehabilitationskliniken oder psychiatrische Kliniken und Sanatorien für Senioren vorgeschlagen.

Wer dort den Ersatzdienst ableisten wolle, solle dort wohnen. Die Dauer des Ersatzdienstes solle das Doppelte der Dauer des aktiven Wehrdienstes betragen, hieß es damals. Zudem solle ein Ausschuss, der einem gerichtlichen Organ entspricht, die Auswahl der Ersatzdienstleistenden übernehmen, die strikt durchgeführt werden soll.

In relevanten Gesetzentwürfen, die dem Parlament eingereicht wurden, wird vorgeschlagen, dass die Wehrdienstverweigerer an öffentlichen Institutionen oder sozialen Einrichtungen den Ersatzdienst leisten. Die vorgeschlagene Dauer des Ersatzdienstes soll 1,5 bis zweimal länger als der Wehrdienst beim Heer sein.

[Photo : KBS News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>