Teilsieg für Südkorea im WTO-Streit mit USA über Anti-Dumping-Zölle für Stahlrohre

erstellt: 2017-11-15 08:17:57 aktualisiert: 2017-11-15 17:02:19

Südkorea hat im Streit vor der Welthandelsorganisation (WTO) über die Anti-Dumping-Zölle der USA für in der Ölindustrie verwendete Stahlrohre einen Teilsieg errungen.

Das US-Handelsministerium hatte im Juli 2014 9,9 bis 15,8 prozentige Anti-Dumping-Zölle auf Ölfeldrohre (OCTG) südkoreanischer Hersteller wie Hyundai Steel verhängt. Im April dieses Jahres wurden die Zölle auf bis zu 29,8 Prozent erhöht.

Das WTO-Streit-Schlichtungspanel bemängelte in seinem am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Bericht die Methode der Berechnung der Zollsätze durch die USA. Es stelle einen Verstoß gegen das WTO-Abkommen dar, dass die USA auf der Grundlage der hohen Gewinnrate multilateraler Unternehmen und nicht auf der Grundlage der Gewinnrate südkoreanischer Unternehmen die Dumpingspanne nach oben korrigiert hätten.

Die WTO akzeptierte jedoch Südkoreas Behauptungen zu einigen Streitpunkten bezüglich der Anti-Dumping-Untersuchungen des US-Handelsministeriums nicht.

Jede der Streitparteien kann binnen 60 Tagen Berufung einlegen. Sollte keine Berufung eingelegt werden, wird der Bericht binnen 60 Tagen angenommen und bestätigt.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>