Präsidialamt: Noch keine Entscheidung über Schließung von Kryptobörsen getroffen

erstellt: 2018-01-12 08:44:22 aktualisiert: 2018-01-12 11:00:19

Präsidialamt: Noch keine Entscheidung über Schließung von Kryptobörsen getroffen

Nach Angaben aus dem südkoreanischen Präsidialamt ist noch keine Entscheidung über die Schließung von Kryptobörsen getroffen worden.

Justizminister Park Sang-ki hatte am Donnerstag gesagt, dass eine Schließung der Handelsplätze für Kryptogeld beabsichtigt sei.

Der für die Presse zuständige Sekretär im Präsidialamt, Yoon Young-chang, sagte später, dass eine Schließung der Kryptobörsen in Südkorea lediglich ein Plan sei, den das Justizministerium ausarbeite. Das künftige Vorgehen müsse jedoch mit anderen Ministerien koordiniert werden.

Ähnlich äußerte sich ein anderer Beamter des Präsidialamtes, der sagte, dass die Meinungen aus anderen Ministerien und Behörden angehört werden müssten. Er wies zudem auf unterschiedliche Standpunkte der relevanten Behörden in der Frage hin. Beamte des Ministeriums für Wissenschaft und IuK würden sich beispielsweise für den Erhalt der Handelsplätze für virtuelles Geld und die Förderung damit zusammenhängender Technologie aussprechen.

Justizminister Park hatte am Donnerstag auf der Neujahrspressekonferenz seines Hauses mitgeteilt, dass ein Sondergesetz für ein Verbot von Transaktionen von Kryptogeld vorbereitet würde. Der fieberhafte Handel mit virtuellem Geld habe Sorgen geschürt, dass die Situation außer Kontrolle geraten und es zu Finanzverbrechen kommen könnte, so der Ressortchef.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>