Chef der Finanzaufsicht will wegen Einstellungsskandal zurücktreten

erstellt: 2018-03-13 08:20:35 aktualisiert: 2018-03-13 10:17:03

Chef der Finanzaufsicht will wegen Einstellungsskandal zurücktreten

Der Chef der Finanzaufsicht will wegen eines Einstellungsskandals zurücktreten.

Er soll mit seinem Einfluss Freunden zu einer Anstellung bei einer Großbank verholfen haben.

Ein Beamter der Finanzaufsicht Financial Supervisory Service (FSS) sagte am Montag, dass FSS-Gouverneur Choi Heung-sik das Präsidialamt über seine Rücktrittsabsicht informiert habe.

Eine Entscheidung über das Rücktrittsgesuch steht aber noch aus. Wird einem Rücktritt zugestimmt, würde der erste Vize-Gouverneur Yoo Kwang-yeol kommissarisch die Behördenleitung übernehmen.

Details zu dem Vorfall, der Choi zum Rücktritt veranlasste, liegen noch im Dunkeln. Offenbar gab er 2013 den Namen eines Freundes an einen Personalmanager der Hana-Bank weiter. Choi war damals Präsident der Hana Financial Group.

Der Bekannte wurde angestellt und ist noch heute für die Bank tätig.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>