Unternehmer aus Südkorea, USA und Japan diskutieren über Kooperation wegen Nordkorea-Investitionen

erstellt: 2018-05-16 09:44:53 aktualisiert: 2018-05-16 11:22:56

Unternehmer aus Südkorea haben mit ihren Kollegen aus den USA und Japan über die Kooperation hinsichtlich Investitionen der Privatwirtschaft in Nordkorea diskutiert.

Hintergrund ist die Möglichkeit der Wirtschaftshilfe für Nordkorea im Falle dessen Denuklearisierung.

Der südkoreanische Unternehmerverband FKI veranstaltete am Dienstag in Washington gemeinsam mit der US-Handelskammer und dem japanischen Unternehmerverband Keidanren ein trilaterales Strategietreffen und ein bilaterales Treffen mit der US-Seite. Das Treffen soll bis Mittwoch andauern.

Vertreter der drei Organisationen, US-Regierungsbeamte und Unternehmer in den USA nahmen daran teil. Die Teilnehmer überprüften die jüngsten Entwicklungen auf Regierungsebene für die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Sie diskutierten über die industrielle Kooperation der drei Länder für die Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Koreas und den Wiederaufbau der nordkoreanischen Wirtschaft.

Sie tauschten auch Meinungen über Handelsangelegenheiten wie das Freihandelsabkommen zwischen Südkorea und den USA und die Transpazifische Partnerschaft (TPP) aus.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>