Südkoreas Regierung sucht Strategien im Hinblick auf Donald Trumps Aufkündigung des Iran-Deals

erstellt: 2018-05-19 12:34:46 aktualisiert: 2018-05-19 14:51:54

Die südkoreanische Regierung hielt ein überinstitutionelles Treffen anlässlich Washingtons Aufkündigung des Iran-Deals ab. Dabei sollen Wege diskutiert werden, die Auswirkung auf lokale Firmen zu minimieren.

Letzte Woche hat die Regierung Donald Trumps angekündigt, das Iran-Abkommen aufzukündigen, da dieses unvollständig sei.

Die USA haben angekündigt, weitere Sanktionen gegen Teheran zu verhängen. Betroffenen Firmen werde eine Kulanzzeit von 90 bis 180 Tagen gegeben.

Die Maßnahme betrifft auch ausländische Staaten, die Handel mit dem Iran betreiben.

Südkorea bereitet sich auf Verhandlungen mit den USA vor, da es scheinbar einen Verzicht auf Sanktionen gegen den Iran favorisiert.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>