Regierung diskutiert über Beschäftigungslage und Handelskrieg zwischen USA und China

erstellt: 2018-07-12 09:31:39 aktualisiert: 2018-07-12 11:22:42

Regierung diskutiert über Beschäftigungslage und Handelskrieg zwischen USA und China

Die Regierung will eine Dringlichkeitssitzung abhalten, um Maßnahmen gegen die ungünstige Beschäftigungslage und den Handelskrieg zwischen den USA und China zu besprechen.

Finanzminister Kim Dong-yeon wird am Donnerstag eine Diskussion über aktuelle Wirtschaftsangelegenheiten eröffnen. Daran werden der Minister für Handel, Industrie und Energie Paik Un-gyu, Arbeitsministerin Kim Young-joo, Gesundheitsminister Park Neung-hoo und der präsidiale Chefsekretär für Wirtschaftangelegenheiten Yoon Jong-won teilnehmen.

Laut einem Mitarbeiter des Finanzministeriums werden sie über den Schock am Beschäftigungsmarkt, den Handelskrieg zwischen den USA und China und Maßnahmen zur Beschäftigung von Geringverdienern diskutieren.

Die Erwerbstätigenzahl in Südkorea stieg im Juni lediglich um 106.000. Damit unterschritt der Zuwachs den fünften Monat in Folge die 200.000er-Marke. Unterdessen eskaliert der Handelskrieg zwischen beiden größten Wirtschaftsmächten der Welt weiter.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>