Stromgebühren wegen Rekordhitze gestiegen

erstellt: 2018-08-22 13:53:44 aktualisiert: 2018-08-22 15:18:37

Stromgebühren wegen Rekordhitze gestiegen

Infolge der Rekordhitze in diesem Sommer sind bei drei Viertel der Haushalte in Südkorea die Stromgebühren gestiegen.

Von 8,74 Millionen Haushalten, bei denen die Ablesung der Zählerstände im Zeitraum vom 1. bis 12. August erfolgte, stiegen laut dem öffentlichen Stromversorger KEPCO bei 6,59 Millionen Haushalten oder 75,5 Prozent die Stromgebühren verglichen mit dem Vorjahr.

Die Stromgebühren stiegen im Schnitt um 17.258 Won pro Haushalt.

Bei 55,4 Prozent oder 4,84 Millionen Haushalten lag der Anstieg bei weniger als 20.000 Won. Bei 14,8 Prozent waren es zwischen 20.000 und 50.000 Won, bei vier Prozent zwischen 50.000 und 100.000 Won. Bei insgesamt 120.000 Haushalten oder 1,4 Prozent legten die Gebühren um mehr als 100.000 Won zu.

Bei 2,8 Prozent oder 240.000 Haushalten gab es keine Veränderung. Bei 1,9 Millionen Haushalten gingen die Gebühren zurück.

Dabei wurde die Entscheidung der Regierung von Anfang August nicht berücksichtigt, das progressive Gebührensystem vorläufig zu lockern. Nach den vorläufigen Kriterien werden die Strompreise voraussichtlich im Monatsdurchschnitt um 10.000 Won sinken.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>