Staatsanwaltschaft fordert zwölf Jahre Haft für Samsung-Erben Lee Jae-yong

erstellt: 2017-12-28 09:10:11 aktualisiert: 2017-12-28 10:41:26

Staatsanwaltschaft fordert zwölf Jahre Haft für Samsung-Erben Lee Jae-yong

Das Team des zuständigen Sonderstaatsanwalts hat in der Berufungsinstanz zwölf Jahre Haft für Lee Jae-yong, den Vizevorsitzenden von Samsung Electronics, gefordert.

Sonderstaatsanwalt Park Young-soo sagte bei der letzten Verhandlung am Mittwoch, dass der Fall ein Paradebeispiel für die Verflechtung von Politik und Wirtschaft sei. Lee habe im Gegenzug für die Übernahme der Kontrolle über die Unternehmensgruppe der Präsidentin und ihren Vertrauten Bestechungsgelder gegeben.

Gegen Lee wurden unverändert fünf Vorwürfe, darunter die Bestechung von Ex-Präsidentin Park Geun-hye und ihrer langjährigen Vertrauten Choi Soon-sil, erhoben.

Lees Verteidiger betonten, dass eine falsche Einschätzung der Sonderstaatsanwaltschaft den wahren Charakter der Angelegenheit stark entstellt habe.

In erster Instanz wurde Lee zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Urteil wird am 5. Februar gesprochen.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>