Südkorea schlägt Nordkorea militärische Gespräche und Rot-Kreuz-Gespräche vorVideo

erstellt: 2017-07-17 09:20:41 aktualisiert: 2017-07-17 18:17:17

Die südkoreanische Regierung hat Nordkorea Gespräche zwischen den Streitkräften und den Rotkreuzverbänden vorgeschlagen.

Vizeverteidigungsminister Suh Choo-suk unterbreitete am Montag auf einer Pressekonferenz ein Gesprächsangebot. Südkorea schlage Nordkorea vor, am 21. Juli am Waffenstillstandsort Panmunjeom Gespräche zwischen Vertretern der Militärbehörden abzuhalten, um jegliche feindselige Handlungen an der militärischen Demarkationslinie zu stoppen.

Falls die Gespräche zustande kommen, werden voraussichtlich der Stopp der Ausstrahlung von Propaganda-Sendungen beider Seiten an der Grenze und die anti-nordkoreanische Flugblattaktion südkoreanischer Bürgergruppen thematisiert.

Die südkoreanische Regierung hoffe auf eine positive Reaktion des Nordens, hieß es.

Unterdessen schlug die kommissarische Präsidentin des Rotkreuzverbandes, Kim Sun-hyang, dem nordkoreanischen Pendant vor, am 1. August am Waffenstillstandsort über die Zusammenführung getrennter Familien am 4. Oktober, dem Erntedankfest Chuseok, zu sprechen.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>