Südkoreas Vereinigungsminister rät Nordkorea zu Annahme des Angebots für Gespräche

erstellt: 2017-07-17 13:25:35 aktualisiert: 2017-07-17 13:44:24

Südkoreas Vereinigungsminister rät Nordkorea zu Annahme des Angebots für Gespräche

Südkoreas Vereinigungsminister Cho Mypung-gyon hat Nordkorea geraten, das Angebot für Gespräche anzunehmen.

Pjöngjang sollte das Angebot annehmen, sollte aufrichtig nach Frieden auf der koreanischen Halbinsel und einer Entwicklung der innerkoreanischen Beziehungen gestrebt werden.

Dialog und Zusammenarbeit der beiden koreanischen Staaten würden einen Tugendkreislauf der Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen und Klärung der nordkoreanischen Nuklearfrage schaffen.

Der Minister bekräftigte außerdem, dass Seoul keine feindselige Politik gegenüber dem Norden, keinen Regimekollaps und keine Absorption des Nordens anstrebe

Nordkorea solle das Angebot für Rotkreuz-Gespräche über Familienzusammenführungen annehmen, da 63 Prozent der Antragsteller über 80 Jahre alt seien.

Auch solle der Gesprächskanal am Waffenstillstandsdorf Panmunjeom und die Kommunikationsleitung im Westmeer-Bezirk bald wieder hergestellt werden. Es sei wichtig für die Militärbehörden, Risiken für zufällige Zusammenstöße an der Demarkationslinie zu beseitigen.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>