Präsidialamt vermutet verschiedene Absichten hinter Nordkoreas Drohungen

erstellt: 2017-08-10 09:27:24 aktualisiert: 2017-08-10 13:32:49

Präsidialamt vermutet verschiedene Absichten hinter Nordkoreas Drohungen

Das südkoreanische Präsidialamt vermutet verschiedene Absichten hinter Nordkoreas jüngsten Drohungen.

Ein leitender Mitarbeiter sagte, Nordkorea reagiere empfindlich, nachdem der UN-Sicherheitsrat eine neue Sanktionsresolution gegen das Land verabschiedet habe. Es sei sehr außergewöhnlich, dass fünf Institutionen hintereinander eine Stellungnahme abgegeben hätten.

Als Hintergrund vermutete er Absichten wie die Stärkung des internen Zusammenhalts in Nordkorea und das Schüren von Sicherheitsbedenken in Südkorea. Auch wurden eine Entfremdung im US-südkoreanischen Bündnis und die Abschwächung der US-Politik gegenüber Nordkorea genannt.

Er sagte zudem, dass die Situation auf der koreanischen Halbinsel infolge der fortgesetzten Provokationen Nordkoreas in letzter Zeit zwar sehr ernsthafte Züge angenommen habe. Es sei jedoch nicht zu einer Krise gekommen.

Sollte man die aktuelle Situation gut kontrollieren, könne dies eher die Gelegenheit für die Überwindung der schwierigen Sicherheitslage werden. Es bestehe außerdem eine große Wahrscheinlichkeit, dass die nordkoreanische Nuklear- und Raketenfrage grundlegend gelöst werde, hieß es.

Gleichzeitig ermahnte er Nordkorea, einzusehen, dass die Situation für das Land immer ungünstiger werde.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>