Nordkoreas Machthaber besucht Schule in Pjöngjang

erstellt: 2017-10-13 08:20:40 aktualisiert: 2017-10-13 09:51:14

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat die Revolutionssschule Mangyongdae in Pjöngjang besucht. Die Schule feiert dieses Jahr das 70. Gründungsjahr.

Das berichtete die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Freitag. Damit erschien Kim erstmals wieder in der Öffentlichkeit, nachdem er zuletzt vor sechs Tagen bei einer Sitzung der Arbeiterpartei am Samstag gesehen wurde.

Laut KCNA zollte Kim seinen Respekt vor den Statuen seines Großvaters und Vaters an der Schule und machte ein Foto mit Lehrkräften und Schülern. Er besichtigte die Schuleinrichtungen.

Kim betonte, dass die Schule in Projekten für die Förderung der Schüler zu Talenten für die Revolution neue Fortschritte erzielen sollte. Kim wurde vom Vizevorsitzenden der Arbeiterpartei Choe Ryong-hae, seiner Schwester Kim Yo-jong und den Abteilungsleitern der Partei Ri Il-hwan und Kim Yong-su begleitet.

Kim hatte am 21. September in einer Stellungnahme betont, die höchste Stufe von starken Aktionen gegenüber den USA zu erwägen. Seitdem wurde er dreimal in der Öffentlichkeit gesehen, besuchte jedoch keine mit Raketen verbundene Einrichtung.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>