Nordkorea wirft Südkorea Beteiligung an UN-Resolution zu Menschenrechten vor

erstellt: 2017-11-13 08:51:02 aktualisiert: 2017-11-13 10:38:33

Nordkorea hat Südkorea dessen Zustimmung zu und Beteiligung an einer UN-Resolution zu Menschenrechten in Nordkorea vorgeworfen.

Das nordkoreanische Propagandamedium „Uriminzokkiri“ schrieb am Montag in einem Kommentar, die südkoreanische Regierung schwatze, dass sie nicht nur der Annahme einer UN-Resolution zu Menschenrechten in Nordkorea zustimmen sondern sich auch als Ko-Initiatorin beteiligen werde. Das sei eine nicht hinnehmbare politische Provokation gegenüber Nordkorea.

Es hieß weiter, dass sich das amtierende Marionettenregime an der Manipulation einer Resolution zu Menschenrechten bei den Vereinten Nationen beteilige, um sich bei den USA einzuschmeicheln. Das werde nur negative Folgen wie die weitere Verschlechterung der Beziehungen zwischen Süd- und Nordkorea und die Verschärfung der Krise des amtierenden Regimes haben. Man werde auf jeden Fall einen hohen Preis dafür zahlen.

Die südkoreanische Regierung beteiligte sich als Ko-Initiatorin an der Vorlage einer neuen UN-Resolution zu Menschenrechten in Nordkorea. Der Resolutionsentwurf wurde am 31. Oktober (Ortszeit) dem Dritten Ausschuss der UN-Generalversammlung eingereicht. Der Ausschuss wird Mitte November darüber abstimmen.

Die Vereinten Nationen haben seit 2005 jedes Jahr eine Resolution zur nordkoreanischen Menschenrechtsfrage verabschiedet.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>