Schließung des ersten Wachposten-Gebäudes in DMZ angekündigt

erstellt: 2018-08-22 15:19:31 aktualisiert: 2019-06-13 10:44:46

Schließung des ersten Wachposten-Gebäudes in DMZ angekündigt

Verteidigungsminister Song Young-moo hat angekündigt, gemäß den innerkoreanischen Vereinbarungen zunächst etwa zehn Wachposten-Gebäude in der demilitarisierten Zone an der innerkoreanischen Grenze zu schließen.

Wie beide Koreas bei den jüngsten Gesprächen auf Generalsebene vereinbart hätten, würden zunächst Wachposten-Gebäude geschlossen, die weniger als einen Kilometer von der Grenze entfernt sind.

Das sagte Minister Song am Dienstag vor dem Militärausschuss im Parlament.

In der demilitarisierten Zone verfügt Südkorea etwa über 80 und Nordkorea über rund 150 Wachhäuser. Gemäß dem Waffenstillstandsabkommen ist die Einrichtung von Militäranlagen innerhalb der entmilitarisierten Zone illegal.

Vincent Brooks, Oberkommandeur der gemeinsamen US-südkoreanischen Streitkräfte, sagte, die Schließung von Postenhäusern in der demilitarisierten Zone würde dem Abbau der militärischen Spannungen zwischen beiden Koreas und dem Aufbau gegenseitigen Vertrauens dienen.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>