Nordkoreas Nachrichtenagentur kritisiert Ex-US-Vize Biden

erstellt: 2019-05-22 08:57:38 aktualisiert: 2019-05-22 10:59:45

Nordkoreas Nachrichtenagentur kritisiert Ex-US-Vize Biden

Die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA hat den früheren US-Vizepräsidenten Joe Biden wegen seiner jüngsten Äußerung über Machthaber Kim Jong-un kritisiert.

Biden, Favorit unter den demokratischen Präsidentschaftsbewerbern, hatte Kim bei einem Wahlkampfauftritt am Samstag (Ortszeit) als Diktator und Tyrann bezeichnet. Er hatte die Frage gestellt, ob die US-Amerikaner eine Nation seien, die Diktatoren und Tyrannen wie Russlands Präsident Putin und Kim Jong-un akzeptieren würde. Er hatte seine Frage anschließend beantwortet, indem er sagte, dass die US-Amerikaner dies im Gegensatz zu Präsident Trump keinesfalls tun würden.

KCNA kritisierte am Dienstag, dass Biden bei seinem jüngsten Wahlkampfauftritt rücksichtslose Äußerungen gemacht habe, mit denen die höchste Würde Nordkoreas verletzt werde. Das sei eine ernsthafte politische Provokation, die nicht zu ertragen sei.

Wer die höchste Würde Nordkoreas verletze, dem werde keinesfalls verziehen, unabhängig davon, wer er sei. US-Medien hätten Biden ebenfalls dafür verspottet, dass er sich nicht rücksichtsvoll äußern könne, hieß es weiter.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>