Trumps Äußerung "Korea war Teil Chinas" erntet KritikVideo

erstellt: 2017-04-20 09:29:04 aktualisiert: 2017-04-21 10:19:32

US-Präsident Donald Trump ist wegen seiner Äußerung über Korea in die Kritik geraten.

Er hatte nach dem Spitzentreffen mit Chinas Präsident Xi Jinping in einem Interview mit der „Wall Street Journal“ (WSJ) am 12. April gesagt, dass Korea ein Teil Chinas gewesen sei. Die Äußerung wurde erst am Dienstag (Ortszeit) durch das US-Onlinemedium Quartz veröffentlicht. Trump habe in dem Interview eine schockierende Ignoranz eingestanden, das werde die Koreaner in Wut versetzen, berichtete Quartz.

Trump hatte im Interview mit der WSJ gesagt, das Xi beim Treffen über die Geschichte Chinas und der koreanischen Halbinsel informiert habe. Korea sei eigentlich ein Teil Chinas gewesen. Diese Äußerung nahm die Zeitung nicht in den Artikel auf.

Es wurde nicht bestätigt, ob es sich bei der Behauptung um Xis Worte, ein Missverständnis Trumps oder einen Fehler beim Dolmetschen handelt.

Unterdessen protestierte die südkoreanische Regierung heftig gegen die Äußerung Trumps.

Die Bemerkung sei keiner Beachtung würdig, sagte ein Beamter des Außenministeriums am Mittwoch. Es sei eine eindeutige und von der Weltgemeinschaft anerkannte historische Tatsache, dass Korea in den jahrtausendelangen bilateralen Beziehungen kein Teil Chinas gewesen sei. Niemand könne dies bestreiten.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>