Moon und Abe vereinbaren stärkere Druckausübung gegen Nordkorea

erstellt: 2017-08-08 08:52:51 aktualisiert: 2017-08-08 10:00:27

Moon und Abe vereinbaren stärkere Druckausübung gegen Nordkorea

Präsident Moon Jae-in und der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe haben eine stärkere Druckausübung gegen Japan vereinbart.

Mit maximalem Druck und Sanktionen solle Nordkorea dazu gebracht werden, sein Nuklear- und Raketenprogramm aufzugeben.

Das vereinbarten die beiden Regierungschefs laut Moons Sprecher Park Soo-hyun in einem 23-minütigen Telefongespräch am Montagnachmittag. Beide hätten ausführlich darüber gesprochen, wie mit der fortwährenden Bedrohung durch Pjöngjang umgegangen werden solle.

Moon habe betont, dass die Nuklear- und Raketenangelegenheit mit diplomatischen Mitteln geklärt werden müsse. Seoul, Tokio und Washington müssten für strategische Methoden kooperieren, mit denen Nordkorea an den Verhandlungstisch zurückgeholt werden könne.

Abe habe entgegnet, dass es selbstverständlich sei, dass die Frage schließlich durch Dialog gelöst werde. Es sei notwendig, Druck auf den Norden auszuüben, damit dieser auf einen Dialog eingehe, habe Japans Premier gesagt.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>