Weißes Haus folgt Trump-Modell, nicht Libyen-Modell für Nordkoreas Denuklearisierung

erstellt: 2018-05-17 08:22:30 aktualisiert: 2018-05-17 16:40:29

Weißes Haus folgt Trump-Modell, nicht Libyen-Modell für Nordkoreas Denuklearisierung

Das Weiße Haus hat Äußerungen des nationalen Sicherheitsberaters John Bolton heruntergespielt, der ein Libyen-Modell für die Denuklearisierung Nordkoreas fordert.

Sie wisse nicht, ob es ein Modell sei, das Washignton anwende, sagte Sprecherin Sarah Sanders am Mittwoch (Ortszeit). Die Äußerung erfolgte, nachdem Nordkorea Bolton vorgeworfen hatte, das Libyen-Modell auf Nordkoreas Denuklearisierung anwenden zu wollen, und mit einer möglichen Absage des USA-Nordkorea-Gipfels gedroht hatte.

Sanders sagte, dass das Libyen-Modell kein Diskussionsgegenstand sei. Es gebe keine Ausstechform dafür, wie die Denuklearisierung erfolge. Das sei das Modell von Präsident Trump. Er werde dies so machen, wie er es für richtig halte.

Zur Drohung Nordkoreas mit einer eventuellen Absage des Spitzentreffens hieß es, die USA hätten dies erwartet. Der Präsident sei der beste Unterhändler, man sei zuversichtlich. Der Präsident sei bereit für zähe Verhandlungen.

Falls Nordkorea ein Treffen wünsche, würden die USA bereit sein. Falls nicht, würden die USA die Kampagne der maximalen Druckausübung fortsetzen, sagte sie weiter.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>