Designierter Seoul-Botschafter der USA unterstützt Aussetzung von Manövern

erstellt: 2018-06-15 08:23:57 aktualisiert: 2018-06-15 16:42:00

Designierter Seoul-Botschafter der USA unterstützt Aussetzung von Manövern

Admiral Harry Harris, der designierte Botschafter der USA in Südkorea, hat die Entscheidung von Präsident Donald Trump unterstützt, die Militärmanöver mit Südkorea auszusetzen.

Er sei zuvor ein starker Verfechter der Fortsetzung der Übungen gewesen, doch nach dem USA-Nordkorea-Gipfel habe sich die gesamte Sicherheitslandschaft verschoben, sagte Harris in der Anhörung vor dem Außenausschuss des Senats.

Die USA sollten mit den großangelegten Übungen eine Pause machen, um zu schauen, ob Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un es mit Verhandlungen ernst meine. Das gewöhnliche Training würde jedoch fortgesetzt und die Verteidigungsbereitschaft aufrechterhalten, sagte der designierte Seoul-Botschafter.

Gleichzeitig betonte er die Notwendigkeit einer maximalen Druckausübung und von vielen Sanktionen der UNO und anderer Länder gegen Nordkorea, bis ein klarer Beweis vorliege, dass Nordkorea Handlungen für die Denuklearisierung vornehme.

Laut Harris bleibe Nordkorea eine nukleare Gefahr für die USA. Er widersprach damit Aussagen Trumps einen Tag zuvor.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>