Washington: Keine getrennte Fortschritte bei innerkoreanischen Beziehungen und Denuklearisierung möglich

erstellt: 2018-08-21 08:45:21 aktualisiert: 2018-08-21 13:38:49

Das US-Außenministerium hat den Grundsatz bekräftigt, dass Fortschritte in den innerkoreanischen Beziehungen und bei der Denuklearisierung nicht voneinander getrennt erfolgen können.

Die entsprechende Äußerung machte ein Sprecher des Ministeriums in einer Antwort auf eine Frage südkoreanischer Medien in Bezug auf Stimmen, nach denen die Einrichtung eines gemeinsamen Verbindungsbüros Süd- und Nordkoreas einen Verstoß gegen die Nordkorea-Sanktionen darstelle.

Washington sei sich darüber im Klaren, dass Süd- und Nordkorea die Einrichtung eines gemeinsamen Verbindungsbüros in Kaesong planten. Washington habe während des USA-Nordkorea-Gipfels in Singapur die Panmunjom-Erklärung bekräftigt. Man habe dies getan, weil Fortschritte in den innerkoreanischen Beziehungen im Gleichschritt mit Fortschritten bei der Denuklearisierung erzielt werden müssten, sagte der Beamte.

Wie Präsident Moon Jae-in sagte, könne die Verbesserung der Beziehungen zwischen Süd- und Nordkorea nicht getrennt von der Lösung des nordkoreanischen Atomprogramms erfolgen, hieß es weiter.

Der Sprecher kommentierte nicht, ob Washington die Einrichtung des Verbindungsbüros als Verstoß gegen Sanktionen betrachtet.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>