Südkorea überwacht für mögliche Evakuierung Situation im Irak

erstellt: 2019-05-17 08:21:20 aktualisiert: 2019-05-17 16:16:11

Südkorea überwacht für mögliche Evakuierung Situation im Irak

Südkoreas Außenministerium überwacht die Situation im Irak für eine mögliche Evakuierung von Landsleuten.

Ein Beamter des Ministeriums teilte am Donnerstag mit, dass Anstrengungen unternommen würden, damit im Falle einer Entscheidung für eine Evakuierung schnell gehandelt werden könne.

Die Regierung stimme sich eng mit anderen Ländern und Organisationen ab und spreche auch mit Südkoreanern im Irak.

Irak steht seit Jahren auf Südkoreas Liste der Länder, in denen eine Reisewarnung gilt. Dennoch halten sich zurzeit rund 1.500 Südkoreaner mit einer Sondergenehmigung für geschäftliche oder andere Zwecke dort auf.

Am Mittwoch hatte die US-Botschaft in Bagdad alle Regierungsbeamten, die sich nicht dringend im Irak aufhalten müssen, zum Verlassen des Landes aufgefordert. Grund sind die zunehmenden militärischen Spannungen zwischen den USA und dem irakischen Nachbarn Iran.

[Photo : KBS News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>