Opposition strebt Wahlrecht für Auslandskoreaner mit Dauerwohnrecht an

erstellt: 2009-01-22 19:00:41 aktualisiert: 0000-00-00 00:00:00

Die Oppositionspartei will auch Koreanern mit Dauerwohnrecht im Ausland ein Stimmrecht einräumen.

Das teilten die Abgeordneten Chang Sang und Kim Young-jin von der oppositionellen Demokratischen Partei (DP) nach ihrem Treffen mit Amerikakoreanern in Los Angeles mit. Die Parteien sind sich derzeit darin einig, Koreanern, die sich kurzfristig im Ausland aufhalten, das Stimmrecht zu gewähren. Die DP wolle jedoch auch Koreaner mit dauerhaftem Wohnrecht im Ausland einbeziehen. Um die Stimmabgabe im Ausland zu erleichtern, sollten neben dem Urnengang in diplomatischen Vertretungen auch eine Wahl per Brief bzw. im Internet ermöglicht werden, hieß es.

Das Verfassungsgericht hatte im Juni 2007 die Einschränkung des Stimm- und Wahlrechts der Staatsangehörigen im Ausland als nicht verfassungskonform verurteilt. Das Parlament berät daher über eine Novelle des Wahlgesetzes.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
3
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>