Designierter Ministerpräsident will Vermögen spenden

erstellt: 2014-05-27 13:33:37 aktualisiert: 2014-05-27 14:56:41

Designierter Ministerpräsident will Vermögen spenden

Der designierte Ministerpräsident, Ahn Dae-hee, will sein Vermögen der Gesellschaft spenden.

Hintergrund ist die Kritik, dass er nach dem Rücktritt als Richter des Obersten Gerichtshofs im Zuge seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt von seinem früheren Posten profitiert habe. Ahns Vermögen soll im Zeitraum eines Jahres um 1,1 Milliarden Won oder eine Million Dollar gewachsen sein.

Ihm tue die Kritik wegen möglichen Privilegien als früherer Richter leid, sagte Ahn am Montag. Er habe ohnehin gedacht, dass er zu viel verdient habe, und ein Drittel seiner Einkünfte bereits gespendet. Nun wolle er das gesamte Vermögen der Gesellschaft spenden, gab Ahn bekannt.

Das Oppositionslager stellte jedoch die wahre Absicht des Kandidaten in Frage. Es sei festgestellt worden, dass von der gespendeten Summe 300 Millionen Won (293.000 Dollar) erst nach der Erklärung des Rücktrittswillens von Ministerpräsident Chung Hong-won gespendet worden waren, sagte der NPAD-Abgeordnete Kim Ki-shik. Ahn habe offenbar mit Rücksicht auf eine mögliche Nominierung Geld gespendet und die Bereitschaft für eine weitere Spende erklärt, um die parlamentarische Anhörung zu überstehen.

Die Mutmaßung wies Ahns Seite jedoch zurück. Sie betonte, bereits vor dem Einreichen des Rücktrittsgesuchs von Chung erwogen zu haben, für die Opfer des Fährunglücks zu spenden.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>