Seoul bedauert Besuch von japanischen Politikern am Yasukuni-Schrein

erstellt: 2016-10-18 13:25:09 aktualisiert: 2016-10-18 14:32:12

Seoul bedauert Besuch von japanischen Politikern am Yasukuni-Schrein

Die südkoreanische Regierung hat die Opfergabe des japanischen Premierministers Shinzo Abe für den Yasukuni-Schrein und den Besuch einer Gruppe von Abgeordneten bedauert.

Politische Führer der japanischen Regierung und des Parlaments hätten erneut eine Opfergabe an den Yasukuni-Schrein geschickt und den Schrein aufgesucht, mit dem der Aggressionskrieg Japans beschönigt werde, hieß es in einer Stellungnahme im Namen des Sprechers des Außenministeriums Cho June-hyuck am Dienstag.

Seoul sei darüber tief besorgt und enttäuscht. Seoul fordere, dass japanische Politiker auf der Grundlage einer korrekten Geschichtsauffassung demütige Reflexionen und eine ernste Selbstbesinnung über die Vergangenheit durch Taten erkennen lassen würden. Dadurch sollten sie das Vertrauen der Nachbarländer und der Weltgemeinschaft gewinnen und in die Zukunft gehen, hieß es weiter. Es wurde jedoch Abe nicht namentlich genannt.

Japans Premier hatte am Montag, dem ersten Tag des Herbstrituals, eine Opfergabe an das Kriegerdenkmal in Tokio geschickt. Mitglieder der Gruppe der am Yasukuni gedenkenden Abgeordneten suchten am Dienstag den Schrein auf, in dem auch Kriegsverbrecher der A-Klasse zur Zeit des Zweiten Weltkriegs geehrt werden.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Nordkorea im Fokus
Sondersendungen 2016
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>