Streik der Eisenbahner erreicht nach 23 Tagen Rekordlänge

erstellt: 2016-10-19 10:32:40 aktualisiert: 2016-10-19 13:43:09

Die Eisenbahner haben heute den 23. Tag in Folge gestreikt und damit so lange wie noch nie.

Ein Ende des Streiks ist weiter nicht in Sicht.

Dank Ersatzpersonal kann der Ausfall der gewerkschaftlich organisierten Eisenbahner aber weiterhin kompensiert werden.

Nach Angaben von Korea Railroad Corporation (Korail) fahren die Schnellzüge KTX planmäßig. Beim Betrieb der U-Bahnen in der Hauptstadtregion, den Expresszügen Saemaul und Frachtzügen könnten aber nur 80 Prozent der Kapazitäten ausgeschöpft werden.

Die Koreanische Eisenbahn forderte ihre Mitarbeiter zur Beendigung des Streiks auf. Wer sich bis Mitternacht zum Donnerstag nicht zum Dienst zurückmelde, müsse mit schweren Konsequenzen rechnen, hieß es.

Die Gewerkschaftsmitglieder wollen ihren Streik aus Protest gegen die geplante Ausweitung des Systems für eine leistungsorientierte Vergütung jedoch fortsetzen. Für 14 Uhr ist eine große Demonstration in der Stadtmitte Seouls geplant.

Zuletzt hatten die Eisenbahner im Dezember 2013 lange gestreikt. Damals dauerte der Ausstand 22 Tage lang.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>