Südkorea bietet Reishilfe für Kambodscha und Myanmar an

erstellt: 2017-05-18 13:38:33 aktualisiert: 2017-05-18 14:55:51

Südkorea bietet Reishilfe für Kambodscha und Myanmar an

Reis aus Südkorea wird erstmals für die Auslandshilfe geliefert.

Das Landwirtschaftsministerium gab bekannt, dass insgesamt 750 Tonnen Reis durch die Organisation ASEAN Plus Three Emergency Rice Reserve (APTERR) ins Ausland geliefert würden. Die Zeremonie für die Verladung finde am Freitag am Hafen von Gwangyang im Süden des Landes statt.

APTERR ist eine von Südkorea, China, Japan und den zehn ASEAN-Ländern betriebene Organisation zur Bevorratung von Reis für Notzeiten.

Südkorea wird Kambodscha mit 250 Tonnen und Myanmar mit 500 Tonnen Reis versorgen. Die Reislieferungen sollen zwischen Ende Mai und Mitte Juni in beiden Ländern eintreffen.

Die Reislieferungen werden in beiden Staaten für ein Jahr aufbewahrt. Sollte während dieses Zeitraums eine Notlage entstehen, wird Reis für Katastrophenopfer zur Verfügung gestellt oder zur Bekämpfung der Armut.

Die südkoreanische Regierung will sich auch an Hilfsprojekten von APTERR im Zeitraum 2017 bis 2018 beteiligen.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>