Südkorea ratifiziert Nagoya-Protokoll über Zugang zu genetischen Ressourcen

erstellt: 2017-08-08 13:38:58 aktualisiert: 2017-08-08 14:05:04

Südkorea hat als 98. Land das Nagoya-Protokoll über den Zugang zu genetischen Ressourcen ratifiziert.

Das Umweltministerium teilte heute mit, dass eine entsprechende Durchführungsverordnungen zum Gesetz über genetische Ressourcen beschlossen worden sei.

In Südkorea werden die Verpflichtungen aus dem Protokoll ab dem 17. August rechtlich verbindlich.

Mit dem Nagoya-Protokoll werden internationale Regeln für Gewährung und Erwerb von Nutzungsrechten an genetischen Ressourcen festgelegt. Unternehmen müssen für die Nutzung genetischer Ressourcen aus anderen Ländern eine Zustimmung erhalten und die sich aus ihrer Nutzung ergebenden Vorteile mit den Ursprungsländern gerecht aufteilen.

Der vollständige Name des Gesetzes lautet entsprechend: Protokoll von Nagoya über den Zugang zu genetischen Ressourcen und die ausgewogene und gerechte Aufteilung der sich aus ihrer Nutzung ergebenden Vorteile zum Übereinkommen über die biologische Vielfalt.

Südkoreas Gesetz über genetische Ressourcen wurde eigens für die Umsetzung des Nagoya-Protokolls geschaffen.

Das Protokoll wurde im Oktober 2010 als Ergänzungsvereinbarung zum Übereinkommen über die biologische Vielfalt im japanischen Nagoya verabschiedet.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>