Präsident Moon kündigt Erweiterung von Krankenversicherungsschutz an

erstellt: 2017-08-10 09:22:12 aktualisiert: 2017-08-10 13:27:29

Präsident Moon kündigt Erweiterung von Krankenversicherungsschutz an

Präsident Moon Jae-in hat versprochen, die Bürger bei den Behandlungskosten zu entlasten.

Er legte bei seinem Besuch in einem Krankenhaus in Seoul am Mittwoch ein Maßnahmenpaket zur Erweiterung des Krankenversicherungsschutzes vor.

Er wolle die Lasten der Bürger hinsichtlich der Medizinkosten bis 2022 im Schnitt um 18 Prozent reduzieren, versprach Moon. Demnach würden alle Behandlungskosten ausschließlich für Schönheitspflege und -chirurgie von der gesetzlichen Krankenversicherung gedeckt. Die finanzielle Unterstützung für die Behandlungskosten werde auf alle schweren Krankheiten erweitert, hieß es.

Die Obergrenze für eigene Zahlungen der Versicherten wird ab dem kommenden Jahr herabgesetzt. Die für die unteren 30 Prozent der Einkommensschichten wird auf weniger als eine Million Won oder 877 Dollar gesenkt.

Die für die Maßnahmen benötigten Finanzmittel in Höhe von 30,6 Billionen Won oder 26,8 Milliarden Dollar will der Staatschef mit dem Überschuss der nationalen Krankenkasse und Mitteln aus der Staatskasse decken.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>