Gericht urteilt in Sammelklage zu Ungunsten von Käufern des Samsung Galaxy Note 7

erstellt: 2017-08-10 11:17:33 aktualisiert: 2017-08-10 13:56:30

Gericht urteilt in Sammelklage zu Ungunsten von Käufern des Samsung Galaxy Note 7

Ein südkoreanisches Gericht hat in einer Sammelklage wegen des fehlerhaften Galaxy Note 7 Smartphones zu Ungunsten der Käufer geurteilt.

Das zentrale Bezirksgericht Seoul wies die im November von 1.871 Käufern eingereichte Klage am Mittwoch zurück. Die Kläger forderten insgesamt 930 Millionen Won oder 837.000 Dollar Entschädigung wegen erlittener Unbequemlichkeiten aufgrund des Rückrufs und Verkaufsstopps.

Laut Auffassung des Gerichts sei kaum erkennbar, dass die Käufer über die allgemein akzeptierte Norm für Rückrufaktionen hinaus Unbequemlichkeiten erlitten hätten. Begründet wurde dies damit, dass sie in den Läden alle Kosten zurückerstattet oder Ersatz ausgehändigt bekamen.

Rückrufaktionen würden naturgemäß Unbequemlichkeiten mit sich bringen, wenn ein Geschäft mehrmals aufgesucht und Applikationen erneut installiert werden müssen.

Die von den Klägern monierten Unbequemlichkeiten seien jedoch durch den Umtausch der Geräte oder eine Kostenerstattung abgegolten, so die Richter.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>