Südkorea, China und Japan einig über stärkere Kooperation hinsichtlich Alterung der Bevölkerung

erstellt: 2017-11-13 09:44:23 aktualisiert: 2017-11-13 14:20:06

Südkorea, China und Japan einig über stärkere Kooperation hinsichtlich Alterung der Bevölkerung

Südkorea, China und Japan haben vereinbart, die Kooperation in der Frage der Alterung der Bevölkerung zu verstärken.

Die entsprechende Einigung hätten die Gesundheitsbehörden der drei Länder beim zehnten trilateralen Gesundheitsministertreffen am Samstag und Sonntag in China erzielt, teilte das südkoreanische Gesundheitsministerium am Sonntag mit.

Die drei Seiten berichteten über ihre Politik für ein gesundes Leben im Alter und diskutierten über die Belebung von Forschungsnetzwerken bezüglich der Alterung der Bevölkerung.

Sie versprachen, den Austausch von Informationen und Technologien im Zusammenhang mit der Prävention und Management chronischer Krankheiten zu verstärken. Sie vereinbarten außerdem, zu kooperieren, damit in die Internationale Klassifikation der Krankheiten der Weltgesundheitsorganisation eine Kategorie für traditionelle Medikamente aufgenommen wird und internationale industrielle Standards für traditionelle Arzneimittel durch die Internationale Organisation für Normung eingeführt werden.

Das Gesundheitsministertreffen zwischen Südkorea, China und Japan wurde auf Südkoreas Vorschlag im Jahr 2007 eingeführt und findet seitdem jährlich statt. Am Rande des diesjährigen Treffens kam der südkoreanische Gesundheitsminister Park Neung-hoo auch zu bilateralen Gesprächen mit seinen Kollegen aus China und Japan zusammen.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>