Früherer Geheimdienstchef Lee Byung-kee verhaftet

erstellt: 2017-11-14 08:25:10 aktualisiert: 2017-11-14 09:34:15

Früherer Geheimdienstchef Lee Byung-kee verhaftet

Der frühere Geheimdienstchef Lee Byung-kee ist wegen des Vorwurfs der Verwicklung in einen Korruptionsskandal verhaftet worden.

Konkret wird ihm vorgeworfen, wichtigen Beratern der früheren Präsidentin Park Geun-hye Geld überreicht zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Seoul Zentral teilte mit, dass Lee am frühen Dienstagmorgen für eine Vernehmung festgenommen worden sei.

Die Ermittler können ihn ohne richterlichen Haftbefehl bis zu 48 Stunden festhalten. Vor Ablauf der Frist soll entschieden werden, ob formal ein Haftbefehl beantragt wird.

Lee ist einer von drei früheren Geheimdienstchefs, die zwischen 2013 und Mitte 2016 rund vier Milliarden Won oder 3,6 Millionen Dollar aus den Mitteln der Behörde Beratern der Präsidentin überreicht haben sollen.

Lees Vorgänger Nam Jae-joon soll laut Berichten kürzlich zugegeben haben, monatlich etwa 50 Millionen Won an das Präsidialamt gezahlt zu haben.

Während Lees Amtszeit sollen die Zahlungen auf 100 Millionen Won erhöht worden sein. Lee wird auch dazu befragt, ob ein Zusammenhang zwischen den Zahlungen und seiner Ernennung zum Chefsekretär im Präsidialamt besteht.

Die Staatsanwälte gehen davon aus, dass Lee die entscheidende Figur für die Aufdeckung des Bestechungsgeflechts von Geheimdienst und Präsidialamt ist. Denn Lee habe sowohl Zahlungen getätigt als auch selbst Gelder erhalten.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>