Südkorea und USA starten Verhandlungen über Verteidigungskosten mit Meinungsaustausch

erstellt: 2018-03-13 08:15:36 aktualisiert: 2018-03-13 09:42:21

Südkorea und USA starten Verhandlungen über Verteidigungskosten mit Meinungsaustausch

Südkorea und die USA haben zum Start ihrer Verhandlungen über die Aufteilung der Verteidigungskosten einen Meinungsaustausch durchgeführt.

Das teilte ein südkoreanischer Diplomat am Montag mit. Bei der ersten Runde in Hawaii in der letzten Woche hätten beide Seiten vereinbart, dass die Verhandlungen über das Abkommen über Sondermaßnahmen in einer für die gemeinsame Verteidigung und Allianz förderlichen Weise geführt werden sollten.

Doch würden sich die Verhandlungen nicht einfach gestalten und für eine Weile andauern, so der Beamte. Das nächste Treffen werde in der zweiten April-Woche in Seoul stattfinden.

Bei den Verhandlungen soll festgelegt werden, welchen Betrag Südkorea ab 2019 für die Stationierung von Truppen in Korea zahlt. Südkorea hatte letztes Jahr 950 Milliarden Won oder 892 Millionen Dollar beigesteuert.

Südkoreas Verhandlungsführer ist der Berufsdiplomat Chang Won-sam. Sein Gegenüber aus den USA ist Timothy Betts, stellvertretender Leiter der Abteilung des Außenministeriums für Planung, Programme und Einsätze.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>