Früherer Präsident Lee erscheint zu Befragung durch Staatsanwälte

erstellt: 2018-03-14 09:30:20 aktualisiert: 2018-03-14 15:01:55

Früherer Präsident Lee erscheint zu Befragung durch Staatsanwälte

Der frühere Präsident Lee Myung-bak ist zu einer Befragung durch Staatsanwälte erschienen.

Rund 100 Reporter warteten auf Lee, als dieser am Morgen am Sitz der Staatsanwaltschaft Seoul Zentral eintraf. Lee entschuldigte sich bei der Ankunft dafür, Sorgen bereitet zu haben.

Lee steht im Verdacht, vom Geheimdienst, der Samsung Gruppe und anderen Unternehmen rund elf Milliarden Won oder 10,3 Millionen Dollar Bestechungsgeld angenommen zu haben.

Der Geheimdienst soll 1,75 Milliarden Won an das Präsidialamt gezahlt haben, Samsung Electronics soll Gerichtskosten in Höhe rund sechs Milliarden Won für den Autozulieferer DAS gezahlt haben, der offenbar in der Tat dem Ex-Präsidenten gehört.

Es wird erwartet, dass Lee aussagen wird, keine Kenntnis von den Transaktionen gehabt zu haben.

Die Ermittler wollen von Lee außerdem wissen, ob er der Besitzer von DAS ist. Sie sind davon überzeugt, dass Lee unter fremden Namen mehr als 80 Prozent der Aktien des Unternehmens besitzt. Der Ex-Präsident wird voraussichtlich behaupten, dass die Anteile seinem älteren Bruder Lee Sang-eun gehören.

Lee früherer Sekretär Kim Hyo-jae sagte am Dienstag gegenüber Reportern, dass die Untersuchungen ein Akt der politischen Vergeltung seien.

Die Befragung wird angesichts der vielen Vorwürfe voraussichtlich bis zum späten Abend andauern.

Lee Myung-bak ist damit der fünfte Ex-Präsident, der von der Staatsanwaltschaft verhört wird.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>