Regierung will bis 2030 alle Busse und Lastwagen durch Elektro- und Wasserstoffautos ersetzen

erstellt: 2018-05-17 13:48:09 aktualisiert: 2018-05-17 15:37:25

Die Regierung will bis 2030 sämtliche Busse und Lastwagen durch Elektro- und Wasserstoffautos ersetzen.

Dieser Plan wurde bei einer Berichterstattung über ein innovationsbasiertes Wachstum unter Vorsitz von Präsident Moon Jae-in in Seoul vorgelegt. Die Veranstaltung diente dazu, die Ergebnisse der von der Regierung festgelegten acht führenden Projekte für das innovationsbasierte Wachstum zu überprüfen.

Im Bereich Zukunftsautos wurde ein Wasserstoffbus vorgestellt, der den Effekt einer Luftreinigung hat und somit zur Reduzierung von Feinstaub beiträgt. Es hieß, dass saubere Luft für 530.000 Erwachsene in einem Jahr gesichert werde, sollten alle 7.000 Busse für den öffentlichen Nahverkehr in Seoul durch Wasserstoffbusse ersetzt werden.

Demnach will die Regierung ab 2020 die Massenproduktion von Wasserstoff- und Elektrobussen starten lassen und diese einsetzen. Auch will sie den Ausbau der Infrastruktur vorantreiben. Jedes Jahr soll die Zahl der Schnelllader für Elektroautos um 1.500 gesteigert werden und bis 2022 auf 10.000 steigen. Binnen Jahresfrist soll die Zahl der Wasserstoff-Ladestationen von derzeit zwölf auf 18 steigen.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>