Zeremonie zum 38. Jahrestag der Gwangju Demokratiebewegung

erstellt: 2018-05-18 09:35:03 aktualisiert: 2018-05-18 14:55:00

Zeremonie zum 38. Jahrestag der Gwangju Demokratiebewegung

Zum 38. Jahrestag der Gwangju Demokratiebewegung vom 18. Mai hat heute eine Zeremonie stattgefunden.

Die Gedenkveranstaltung fand auf dem 18. Mai-Nationalfriedhof von Gwangju in Anwesenheit von etwa 5.000 Personen statt.

Bei einer Aufführung zum Gedenken an die Opfer stellte Jeon Ok-ju die damalige Situation nach. Sie hatte bei der Demokratiebewegung Sendungen auf der Straße moderiert, um die Bürger zur Teilnahme zu bewegen. Auch die Geschichte von Lee Kwi-bok wurde vorgestellt, der seinen damals vermisst gegangenen Sohn 38 Jahre lang gesucht hat.

Zu den Teilnehmern zählten die Witwen des deutschen Journalisten Jürgen Hinzpeter und der US-amerikanischen Pastoren Charles Huntley sowie Arnold Peterson, die die gewaltsame Niederschlagung der Demokratie-Bewegung weltweit bekannt gemacht hatten. Auch der Sohn des verstorbenen Kim Sa-bok, der Taxifahrer, der im Film über die Gwangju-Demokratiebewegung „A Taxi Driver“ dargestellt wurde, wohnte der Zeremonie bei.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>