Präsidialamt will bei Vorschlag Erklärung der Aussetzung der Todesstrafe erwägen

erstellt: 2018-06-19 08:59:26 aktualisiert: 2018-06-19 11:13:39

Präsidialamt will bei Vorschlag Erklärung der Aussetzung der Todesstrafe erwägen

Das Präsidialamt will erst im Falle eines formellen Vorschlags der Nationalen Menschenrechtskommission erwägen, die Aussetzung des Vollzugs der Todesstrafe offziell zu erklären.

Das sagte ein Beamter des Präsidialamtes am Montag Reportern. Die Angelegenheit sei noch nicht diskutiert worden.

Die Menschenrechtskommission hatte am Montag vor Reportern mitgeteilt, dass sie daran arbeite, dass Präsident Moon Jae-in zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember ein Moratorium für die Todesstrafe erkläre.

Präsident Moon hatte bei einer Berichterstattung der Kommission im Dezember vorgeschlagen, in Angelegenheiten wie der Abschaffung der Todesstrafe Richtlinien und Alternativen gemäß internationalen Menschenrechtsprinzipien vorzulegen.

Südkorea hat seit Dezember 1997 keine Hinrichtung mehr vollstreckt. Das Land hat jedoch bisher nicht offiziell erklärt, den Vollzug der Todesstrafe zu stoppen.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>