Japans Außenminister äußert Unzufriedenheit über Zwangsarbeitsurteile in Südkorea

erstellt: 2019-05-24 08:41:30 aktualisiert: 2019-05-24 12:28:05

Japans Außenminister äußert Unzufriedenheit über Zwangsarbeitsurteile in Südkorea

Die Außenminister Südkoreas und Japans haben über die Urteile des südkoreanischen Obersten Gerichts diskutiert, japanische Unternehmen zur Entschädigung von Opfern der Zwangsarbeit während der japanischen Kolonialherrschaft aufzufordern.

Außenministerin Kang Kyung-wha und ihr japanischer Amtskollege Kono Taro kamen am Donnerstag (Ortszeit) am Rande einer internationalen Konferenz in Paris zu einem Gespräch zusammen.

Kang sprach ihre Glückwünsche zur Thronbesteigung des neuen japanischen Kaisers Naruhito aus. Sie äußerte die Hoffnung, dass in den Beziehungen zwischen beiden Ländern schwierige Probleme bewältigt werden und es eine Entwicklung in eine gute Richtung gebe.

Währenddessen wies Kono die Forderung eines Sprechers des südkoreanischen Außenministeriums zurück, dass japanische Firmen Gerichtsurteilen Folge leisten sollten.

Die japanische Seite wiederholte die Forderung, ein Schlichtungsgremium einzusetzen. Dagegen betonte die südkoreanische Seite die Notwendigkeit einer vorsichtigen Überprüfung und forderte Japan auf, sich um die Heilung der Wunden der Opfer zu bemühen.

Bei dem Treffen wurden auch Angelegenheiten betreffend die Sicherheit auf der koreanischen Halbinsel, darunter die nordkoreanische Nuklearproblematik und die Entscheidung der Welthandelsorganisation zum südkoreanischen Importverbot für japanische Fischereiprodukte, thematisiert.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>