Ex-Präsidentin Park beantragt Aussetzung von Strafvollzug

erstellt: 2019-04-18 08:29:53 aktualisiert: 2019-04-18 15:42:59

Ex-Präsidentin Park beantragt Aussetzung von Strafvollzug

Die frühere Präsidentin Park Geun-hye hat die Aussetzung des Strafvollzugs beantragt.

Der Antrag wurde von Parks Anwalt Yoo Young-ha am Mittwoch eingereicht, nachdem ihr Status sich mit dem Auslaufen der Inhaftierungsfrist um Mitternacht von Dienstag auf Mittwoch zu dem eines verurteilten Häftlings geändert hatte.

Zur Begründung hieß es, dass Park wegen großer Schmerzen nicht normal schlafen könne. Eine weitere Verzögerung der Behandlung und einer Operation könnte Folgeerscheinungen verursachen.

Die konservative Freiheitspartei Koreas fordert ebenfalls Parks Freilassung. Parteichef Hwang Kyo-ahn sagte, er hoffe, dass berücksichtigt werde, dass Park krank sei und sich in einer schwierigen Situation befinde, die sie als Frau kaum ertragen könnte. Der Wunsch von Bürgern sollte in Erfüllung gehen.

Die Partei meint, dass die Freilassung gemäß dem Rechtsprinzip möglich sei. Park wurde wegen des Vorwurfs der Einmischung in das Nominierungsverfahren von Wahlkandidaten der Saenuri-Partei endgültig verurteilt. In zwei weiteren Fällen könne sie jedoch freigesprochen werden, daher sollte sie freigelassen werden.

Hinter der Forderung nach der Freilassung von Park wird die Absicht vermutet, im Vorfeld der Parlamentswahlen im kommenden Jahr die Anhänger zu einen.

Vier weitere Volksparteien äußerten sich jedoch ablehnend zu einer Aussetzung des Strafvollzugs.

[Photo : YONHAP News]

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>