PyeongChang-Olympia: Nordkoreaner könnten im Eiskunstlauf und Shorttrack starten

erstellt: 2018-01-03 08:41:20 aktualisiert: 2018-01-03 16:41:14

PyeongChang-Olympia: Nordkoreaner könnten im Eiskunstlauf und Shorttrack starten

Angesichts der gestiegenen Wahrscheinlichkeit einer Teilnahme Nordkoreas an den Olympischen Winterspielen in PyeongChang richtet sich die Aufmerksamkeit auch darauf, in welchen Disziplinen Nordkoreaner starten können.

Im Eiskunstlauf qualifizierten sich die Paarläufer Ryom Tae-ok und Kim Ju-sik bei der Nebelhorn Trophy im September für den Start in PyeongChang. Sie ließen jedoch die Anmeldefrist verstreichen.

Sollte Nordkorea die Olympia-Teilnahme doch noch beschließen, könnte das Internationale Olympische Komitee Wildcards vergeben.

Bei den Winterspielen 2006 in Turin konnten sechs nordkoreanische Athleten mit Wildcards im Eiskunstlauf und Shorttrack starten. An den Spielen 2010 in Vancouver nahmen der Eiskunstläufer Ri Song-chol und die Eisschnellläuferin Kim Hyon-suk teil. Zu Olympia 2014 in Sotschi schickte Nordkorea keine Athleten.

Experten gehen demnach davon aus, dass Nordkoreaner im Eislauf, darunter Shorttrack, mitmachen könnten. Die Teilnahme des Frauen-Eishockeyteams gilt ebenfalls als denkbar.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>