Paralympische Winterspiele in PyeongChang zu Ende gegangen

erstellt: 2018-03-19 08:42:12 aktualisiert: 2018-03-19 16:49:52

Paralympische Winterspiele in PyeongChang zu Ende gegangen

Die Paralympischen Winterspiele in PyeongChang sind nach zehn Wettkampftagen am Sonntag feierlich zu Ende gegangen.

Bei der Schlussfeier im PyeongChang-Olympiastadion marschierten über 500 Athleten gemeinsam ein und nahmen voneinander Abschied.

Der Whang Youn Dai Achievement Award, der Preis für die besten Sportler bei den Paralympics, ging an Adam Hall aus Neuseeland und Sini Pyy aus Finnland.

Die Paralympische Flagge wurde dem Bürgermeister von Peking übergeben, die Gastgeberstadt der nächsten Paralympischen Winterspiele.

Die Paralympischen Spiele in PyeongChang werden auch in wirtschaftlicher Hinsicht als erfolgreich bewertet. Allein der Gewinn aus dem Ticketverkauf übertraf 6,6 Milliarden Won (6,2 Millionen Dollar).

Südkorea konnte eine Gold- und zwei Bronzemedaillen gewinnen. Shin Eui-hyun, nordischer Sikläufer, gewann die erste Goldmedaille für sein Land bei den bisherigen Paralympischen Winterspielen und außerdem eine Bronzemedaille. Das Para-Eishockey-Team holte Bronze.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>