Seoul bildet Taskforce zur Überprüfung der Einigung zur Frage der Sexsklaverei open the window of AOD

erstellt: 2017-08-06

Title

Die südkoreanische Regierung hat am Montag eine Taskforce zur Überprüfung der Einigung mit Tokio zur Frage der von Japan organisierten Sexsklaverei in Kriegszeiten gebildet.

Das Außeministerium teilte mit, den Verlauf bis zur Einigung zwischen Südkorea und Japan sowie den Inhalt der Vereinbarung auf den Prüfstand stellen zu wollen. Es sollten auch die Meinungen der Opfer und anderen Betroffenen angehört werden. Dabei solle die Perspektive der Opfer in den Mittelpunkt gestellt werden.

Die dem Außenministerium unmittelbar unterstellte Arbeitsgruppe setzt sich aus neun Experten aus verschiedenen Bereichen wie Menschenrechte und internationale Beziehungen sowie Mitarbeitern des Außenministeriums zusammen. Oh Tai-kyu, Leiter der Arbeitsgruppe, gab die Absicht bekannt, auch relevante diplomatische Dokumente einzusehen und Personen des Präsidialamtes und des Außenministeriums, die an der Erzielung der Einigung mitgewirkt hatten, eingehend zu befragen.

Die Einigung zur Frage der Sexsklaverei wurde am 28. Dezember 2015 beim bilateralen Außenministertreffen erzielt. Der damalige südkoreanische Außenminister Yun Byung-se und sein japanischer Amtskollege Fumio Kishida hatten sich auf drei Punkte geeinigt, und erklärt, dass damit die Frage der Sexsklaverei endgültig und unwiderruflich gelöst sei. Zu den drei Punkten zählten eine Entschuldigung durch Japan und die Gründung eines Fonds in Höhe von einer Milliarde Yen für die Entschädigung der Opfer.

Die Einigung ist jedoch insofern umstritten, als die Meinung der Opfer nicht hinreichend berücksichtigt worden sei. Der japanische Premierminister Shinzo Abe hatte sich zudem nur formell und ohne Aufrichtigkeit entschuldigt. Die Formulierung „endgültig und unwiderruflich“ stößt daher bei der Öffentlichkeit in Korea daher auf heftigen Widerstand.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>