Debatte um Strafbarkeit der Abtreibung open the window of AOD

erstellt: 2017-12-03

Title

Um die Strafbarkeit des Schwangerschaftsabbruchs ist erneut eine Debatte entbrannt.

Die Zahl der Bewohner, die sich einer Petition gegen die Kriminalisierung der Abtreibung angeschlossen haben, ist auf über 235.000 gestiegen. Die Bittschrift wurde von einer Person am 30. September auf der Homepage des Präsidialamtes veröffentlicht.

Als Antwort auf das Gesuch teilte der Chefsekretär für Bürgerangelegenheiten Cho Kuk in einer Pressemitteilung und über Facebook mit, dass im nächsten Jahr der genaue Stand der Schwangerschaftsabbrüche und die Gründe dafür untersucht werden sollten. Auf der Grundlage des Untersuchungsergebnisses werde man mit den Erörterungen zu dem Thema einen Schritt vorankommen.

Dem aktuellen Gesetz nach ist eine Abtreibung eine Straftat. Frauen, die mit einem Medikament oder anderen Mitteln einen Schwangerschaftsabbruch herbeiführen, kann eine Haftstrafe bis zu einem Jahr oder Strafgeld in Höhe von bis zu zwei Millionen Won auferlegt werden. Die Ärzte werden noch härter bestraft. Eine Ausnahme wird nur dann gemacht, wenn eine Erbkrankheit vorliegt, die Schwangerschaft des Ergebnis einer Vergewaltigung ist oder die Gesundheit der Mutter ernsthaft gefährdet ist.

2010, im Jahr der letzten Erhebung, wurden 169.000 Schwangerschaften abgebrochen. Aber nur in ungefähr zehn Fällen wurde eine Strafverfolgung eingeleitet. Die Gesellschaft der Gynäkologen geht davon aus, dass heute etwa 3.000 Abtreibungen täglich stattfinden.

Gynäkologen kritisieren, dass gemäß einer überholten Gesetzesbestimmung allein den schwangeren Frauen und Ärzten die Verantwortung aufgebürdet werde. Auf der anderen Seite fallen aber auch die ethischen und religiösen Aspekte ins Gewicht. Mit der steigenden Zahl der Zustimmung für die Petition startete die katholische Kirche eine Aktion gegen Schwangerschaftsabbrüche.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>